Offene Fragen, Thesen und Vorgehensweise zu einer Synopsis physikalischer Modelle

Die Physik steht seit vielen Jahrzehnten vor den immer gleichen Herausforderungen. Ich sehe immer wieder die gleichen offenen Fragen z.B. die Frage nach einer vereinheitlichten Theorie der Kräfte. Wirklich bahnbrechende Fortschritte sehe ich persönlich seit etwa den ca. 1940er Jahren nicht. Wenn es seit dieser Zeit Fortschritte gab, so scheinen sie mir "lediglich" auf derjenigen Basis aufzubauen, die von den Altvorderen gelegt wurde und auf ihren mehr oder weniger klar formulierten Forschungsprogrammen: Nils Bohr, Erwin Schrödiger, Werner Heisenberg, Johann von Neumann, und andere zur Quantenmechanik. Paul Dirac zur Quantenfeldtheorie. Albert Einstein zur Gravitationstheorie. U.s.w.

Auf dieser Seite sammle ich offene Fragen und ungelöste Probleme der Physik, die mir persönlich begegnen. Des weiteren sammle ich Thesen zum Lösungsraum und seinen Eigenschaften. Auch wenn ich die Lösungen nicht kenne, in welchem Rahmen würde ich sie vermuten? Und schließlich stelle ich meine persönliche Vorgehensweise, eine Art Synopsis physikalischer Modelle dar, deren Studium mich dem Lösungsraum ein wenig näher bringen können und die mich insbesondere bei der Arbeit an diesen Web-Seiten motivieren.

(Meine) offene(n) Fragen zur Physik

Hier sammle ich offene Fragen und ungelöste Probleme der Physik. Bestimmt sind Probleme dabei, deren Lösung allgemein bekannt sind, die ich aber nur nicht kenne. Ich schreibe solche Probleme dennoch auf oder vielleicht gerade deswegen, um die Lösungen nach und nach zu sammeln. Damit wird die Liste meiner offenen Fragen kleiner, wenn ich Lösungen zuordnen kann. Und bestimmt wird die Liste auch wieder größer, wenn mir weitere offene Fragen begegnen.

Ungelöste physikalische Probleme

Thesen zum Lösungsraum

Hier soll es um die Frage nach einer vereinheitlichte physikalische Theorie gehen. Ich sammle Thesen über den (abstrakten) Lösungsraum in dem ich Antworten vermute.

Vorgehensweise zu einer Synopsis physikalischer Modelle

Wir haben viele physikalische Theorien, die in formalem Widerspruch zueinander stehen. Jede dieser Theorien spricht über ein anderes physikalisches Modell der Wirklichkeit. Es scheint mir sinnvoll zu sein, die verschiedenen physikalischen Modelle zu charakterisieren und in einer synoptischen Schau nebeneinander zu stellen. Vielleicht erkennen wir dann etwas, was uns bisher entgangen ist. Hier versuche ich die Vorgehensweise zu charakterisieren, wie eine solche Synopsis entstehen kann.

Modelle und ihre "Ränder" verstehen: